ETN Digital 05/2021  

AktuelleAusgabe

   

News & Aktuelles  

   

Für Digitale Ausgabe kostenlos registrieren  

Bitte geben Sie Ihre Daten ein, wenn Sie KOSTENLOS die Digitale Ausgabe der Euro Truck News erhalten möchten
   

Newsletteranmeldung  

Bitte geben Sie Ihre Daten ein, wenn Sie unseren Newsletter erhalten möchten.
   

Kontakt/Impressum  

   

Anmeldung  

   
20210412 nutzung roboter 1

Knapp jedes fünfte Unternehmen mit mehr als zehn Beschäftigten im Verarbeitenden Gewerbe in Deutschland hat im Jahr 2020 Industrie- oder Serviceroboter eingesetzt. Seit 2018 ist der Anteil von 16 % auf 19 % gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Eröffnung der digitalen Hannover-Messe am 12. April mitteilt, ist das Verarbeitende Gewerbe damit der Wirtschaftsabschnitt, in dem Roboter am häufigsten zum Einsatz kommen. 

Insgesamt setzten 6 % aller Unternehmen ab zehn Beschäftigten im Jahr 2020 solche Roboter ein. Industrieroboter waren dabei weiter verbreitet (4 %) als Serviceroboter (2 %). 3D-Drucker wurden in 7 % der Unternehmen verwendet. Verglichen mit dem Jahr 2018 ergibt

Shell verschlankt den Anmeldeprozess für Shell SmartPay für Geschäftskunden.

Die aktuelle Corona-Pandemie hat zur Folge, dass immer mehr Menschen kontaktlose Bezahlmethoden nutzen, um das Ansteckungsrisiko zu verringern. An Shell Stationen können Geschäftskunden über die Shell App bereits kontaktlos bezahlen, wenn der Fuhrparkmanager den Service aktiviert hat. Um das kontaktlose Bezahlen für Kunden noch zugänglicher zu gestalten, hat Shell den Aktivierungsprozess für Shell SmartPay für Geschäftskunden optimiert: Ab sofort ist der Service automatisch in Shell Fleet Hub, der digitalen Fuhrparkmanagement Software, hinterlegt und Flottenmanager können sich direkt anmelden, um die Tankkarten dafür auszuwählen. Vorher musste zunächst die

Foto 181008 ko BayWa Zentral

Die BayWa Zentrale in München. Foto: © BayWa AG/hfr

Der BayWa Konzern hat sich im Jahr 2020 trotz der Einschränkungen in vielen Bereichen durch die Corona-Pandemie insgesamt sehr positiv entwickelt. Die für das Berichtsjahr gesetzten Konzernziele konnten größtenteils übertroffen werden. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um 14,3 Prozent auf 215,3 Mio. Euro (Vorjahr: 188,4 Mio. Euro). Damit konnte der BayWa Konzern auch im Pandemie-Jahr eine weitere Ergebnissteigerung erzielen und den Erfolgstrend der Vorjahre fortsetzen. Der Umsatz legte um 0,6 Prozent zu und erreichte zum Jahresende 17,2 Mrd. Euro (Vorjahr: 17,1 Mrd. Euro). Der BayWa Vorstand wird dem Aufsichtsrat vorschlagen, die Dividende für 2020 um 0,05 auf 1,00 Euro

NEWS China Handel

Die Auswirkungen des neuartigen Coronavirus auf die chinesische Wirtschaft rücken die Handelsbeziehungen Deutschlands mit der Volksrepublik China in den öffentlichen Fokus. Sowohl für die Importe von Produktions- als auch Konsumgütern ist China äußerst bedeutend: Im Jahr 2019 war China im vierten Jahr in Folge der wichtigste Handelspartner Deutschlands. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurden nach vorläufigen Ergebnissen Waren im Wert von 205,7 Milliarden Euro zwischen beiden Staaten gehandelt.

Auf den Rängen zwei und drei der wichtigsten Handelspartner folgten die Niederlande als wichtiger Lieferant von Erdöl, Erdgas und sonstigen Mineralölerzeugnissen mit einem Außenhandelsumsatz von 190,4 Milliarden Euro und

NEWS Armut Bild Kopie
  • Mehr als jede oder jeder fünfte erwerbstätige Alleinerziehende armutsgefährdet
  • Befristet Beschäftigte mit einem Anteil von 15,8% besonders betroffen
  • Hochschulzugangsberechtigung mindert Armutsgefährdung anteilig um fast die Hälfte

Viele Erwerbstätige müssen wegen der Corona-Pandemie, etwa durch Kurzarbeit, empfindliche Einbußen bei ihrem Einkommen hinnehmen. Doch schon vor der Krise schützte die Erwerbsarbeit nicht alle Beschäftigten vor Armutsgefährdung. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren 8,0% der Erwerbstätigen ab 18 Jahren im Jahr 2019 in Deutschland armutsgefährdet. Rund 3,1 Millionen Menschen mussten also trotz Arbeit mit weniger als 60% des mittleren Einkommens (Median) der Gesamtbevölkerung

Das EURO TRUCK NEWS MAGAZIN ist die Nummer eins. Die Chefredaktion, Redaktion, Leser und Partner sind sich einig und wählten das Magazin zur informativsten und interessantesten Fachlektüre 2016. Dabei wurden die Kategorien Thematik, Darstellung und Litho mit bestmöglicher Punktzahl bewertet und ausgezeichnet.

Das MAGAZIN besteht seit über 10 Jahren und berichtet monatlich aktuell, kompetent, professionell und praxisnah über Logistik, Technik und Wirtschaft. Zum Zielpublikum des Magazins gehören laut eigener Aussage Fernfahrer, Transport- und Logistikunternehmen sowie die Entscheidungsträger der Lkw-Branche.

Die monatliche Ausgabe erscheint auf Deutsch als Printversion und zusätzlich auf der gut

01 Autonomes Fahren

Heute schon die Zukunft erleben

Autonomisierung ist längst kein Thema der Zukunft mehr. Bereits heute werden bei Volvo Trucks autonome Lkw getestet und in verschiedenen Alltagssituationen eingesetzt. Jedoch soll diese Technik den Fahrer nicht ersetzen, sondern ihn vielmehr bei seiner Arbeit unterstützen und entlasten. Darüber hinaus trägt das System zur Steigerung Ihrer Rentabilität bei und verbessert die Sicherheit im Straßenverkehr.

Vera – Eine autonome elektrische Transportlösung

Vera ist ein autonomes Elektrofahrzeug, das mit deutlich geringeren Abgasemissionen und niedrigen Geräuschpegeln arbeiten kann. Es vereint die Vorteile der drei großen technologischen Bereiche - Automatisierung, Konnektivität und Elektromobilität - um die

   
© ALLROUNDER

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.